Ab die Post – wie Corona den Onlinehandel in China beeinflusst

Webinar | 03. März 2021 | 08:30 Uhr MEZ / 15:30 Uhr China

Weltweit hat die Corona-Pandemie zu einem Anstieg des Onlinehandels geführt. So wuchs der Anteil von E-Commerce an den globalen Einzelhandelsumsätzen im Jahr 2020 auf über 16%.

In China lag der Beitrag des Onlinegeschäfts noch deutlich darüber. Zwischen Januar und August 2020 machten dort Onlinegeschäfte fast ein Viertel der Gesamteinnahmen im Einzelhandel aus – eine Steigerung um 16% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dabei konnten rund 100 Millionen neue Kunden für eine Bestellung über den Computer oder das Handy hinzugewonnen werden. Die Verteilung der online erworbenen Produkte zeigt jedoch signifikante Unterschiede. Während die Bekleidungsindustrie nur ein geringfügiges Wachstum verzeichnen konnte, lag der Anstieg bei Nahrungsmitteln bei über 35%.

Im Rahmen des kommenden Webseminars vom Chinaforum Bayern “Ab die Post – wie Corona den Onlinehandel in China beeinflusst“ beleuchtet Riccardo Benussi, Geschäftsführer der Dezan Shira & Associates Europe GmbH, die Entwicklung des E-Commerce in China während der Corona-Pandemie. Dabei stellt er die Besonderheiten der verschiedenen Online-Handelsplattformen vor und erläutert, mit welchen Schritten der Einstieg in Chinas digitalen Marktplatz gelingen kann.

Das Webseminar findet am 3. März von 8.30 – 9.30 Uhr mit ZOOM statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 €, für Mitglieder des Chinaforums ist die Teilnahme kostenfrei.

Anmeldeschluss ist der 1. März.

JETZT REGISTRIEREN

Speaker

Event Info

Mar 03, 2021

Location & Time

Webinar | 03. März 2021 | 08:30 Uhr MEZ / 15:30 Uhr China